01.06.2017

Suding und von Treuenfels in Katholischer Schule Altona

Suding und von Treuenfels in Katholischer Schule AltonaAn der Katholischen Schule Altona ging es diesmal nicht um Mathematik, Deutsch und Englisch, sondern vielmehr um Städtebau und politisches Engagement.

Der Grund: Katja Suding, FDP-Fraktionsvorsitzende in der Hamburger Bürgerschaft, und ihre Stellvertreterin Anna von Treuenfels-Frowein informierten sich persönlich vor Ort in der Schule am Dohrnweg über Projektideen von Achtklässlern zur Gestaltung der Neuen Mitte Altona.

Hochschulabsolvent Dominik Wolz, den die gemeinnützige Bildungsinitiative Teach First Deutschland für zwei Jahre an die katholische Schule entsendet hat, besuchte mit den Jugendlichen das Baugebiet, brütete über den beschlossenen Bebauungsplänen mit Wohnungen für mehr als 10.000 Menschen und entwickelte gemeinsam mit seinen Schülern Vorschläge für Verbesserungen. Selbstbewusst skizzierten die Stadtteilschüler dem interessierten FDP-Polit-Duo ihre Vorstellungen eines „lebenswerten Stadtviertels“ mit Parkanlagen, Sportstätten und Cafés sowie Kita, Altersheim, Kino und Einkaufszentrum.

Und selbst die Schule erhielt einen festen Standort inmitten des Wohnviertels. „Und sie darf ruhig auch etwas größer sein als unsere“, erklärte Lorenzo (15) mit Blick auf seine fast 300 Schüler zählende Katholische Schule Altona. Die im Hamburger Westen beheimateten FDP-Politikerinnen Suding und von Treuenfels-Frowein nahmen den Gesprächsfaden auf und regten die Achtklässler an, Mitentscheidungsrechte wahrzunehmen und sich einzubringen. „Auch für uns als Politikerinnen ist es unfassbar wichtig zu wissen, was ihr wollt“, so von Treuenfels-Frowein. „Kommt zu uns ins Rathaus und schaut zu, was wir machen“, lud die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Bürgerschaftsfraktion die Jugendlichen ins Parlament ein. Das nächste Klassenprojekt steht für Teach First Fellow Dominik Wolz damit bereits fest.

Teach First Deutschland
Um mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen zu erreichen, setzt Teach First Deutschland Lehrkräfte auf Zeit, sogenannte Fellows, an Schulen in sozial schwierigem Umfeld ein. Mit einer „extra Portion Zeit“ unterstützen sie Schülerinnen und Schüler darin, einen Schulabschluss zu erreichen und an sich selbst und ihre Fähigkeiten zu glauben. Neben der Unterstützung im Regel- und Förderunterricht setzen Fellows auch eigene Akzente, wie beispielsweise das Schulprojekt „Neue Mitte Altona gestalten“. In der Stadt Hamburg sind derzeit 34 Teach First Deutschland Fellows an 23 Schulen im Einsatz, u.a. an der Katholischen Schule Altona sowie an der Katholischen Bonifatiusschule in Wilhelmsburg. Weitere Informationen: www.teachfirst.de

Foto C. Schommer: v.l.n.r: FDP-Fraktionsvorsitzende Katja Suding, Teach First Fellow Dominik Wolz und Anna von Treuenfels-Frowein mit Achtklässlern der Katholischen Schule Altona.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Tumblr
zurück