20.08.2019

Solidaritätslauf der katholischen Schulen im Stadtpark

Solidaritätslauf der katholischen Schulen im Stadtpark

Sportliche Solidarität bei strahlendem Sommerwetter: Hunderte Kinder und Jugendliche schnürten sich heute auf der Jahnkampfbahn im Hamburger Stadtpark ihre Schuhe, um am stadtweiten Solidaritätslauf für den Erhalt der Katholischen Sophienschule in Barmbek sowie der Katholischen Schule Harburg teilzunehmen.

Die Erst- bis Zwölftklässler folgten dem Aufruf der Gesamtelternvertretung der katholischen Schulen, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen und Spenden für die beiden von Schließung bedrohten Schulen zu sammeln. Der Solidaritätslauf bildete zugleich den Auftakt für eine Reihe weiterer dezentraler Aktionen an unterschiedlichen Schulstandorten in den kommenden Tagen.

„Mit diesem Lauf wollen wir unsere Solidarität mit den beiden Schulstandorten in Harburg und Barmbek zum Ausdruck bringen“, erklärte Magdalena Reusch, Organisatorin des Laufs und Mitglied der Gesamtelternvertretung. „Wir setzten uns gemeinsam für den Erhalt und die Weiterentwicklung der katholischen Schulen in Hamburg ein und beteiligen uns aktiv an der Spendenaktion für die beiden Moratorienstandorte. Damit wollen wir möglichst viele Hamburgerinnen und Hamburger anregen, sich ebenfalls mit Spenden für die beiden Schulen zu engagieren“, so Reusch.

www.sophienschule-bleibt.de
www.ksh-bleibt.de

zurück