13.09.2018

Runder Tisch zum Thema Rechtspopulismus

Runder Tisch zum Thema Rechtspopulismus

Das Thema Rechtspopulismus bewegt Deutschland und Europa. Grund genug, die Gefahren und Herausforderungen gemeinsam zu diskutieren – und Wege des Handelns zu erörtern.

Auf Einladung der Abteilung Schule und Hochschule trafen sich jetzt Vertreter der Schulleitungen, Schüler- und Elternsprecher, der Mitarbeitervertretungen sowie der Beauftragten für Schulpastoral, um sich gemeinsam mit drei Experten aus diesem Bereich mit dem Thema sowie mit eigenen Beobachtungen und Erfahrungen an den katholischen Standorten auseinander zu setzen.

Prof. Hajo Funke informierte über die Entwicklung der rechten Bewegungen und Parteien in den letzten Jahren in Deutschland – auf dem Hintergrund der Ereignisse von Chemnitz waren diese Informationen von besonderer Aktualität.

Im Gespräch mit Simone Rafael von der Amadeu-Antonio Stiftung und Jens Schmidt von der ​Mobilen Beratungsstelle Rechtextremismus standen dann Fragen nach aktuellen Erscheinungsformen von Rechtpopulismus an Schulen sowie die Möglichkeiten der aktiven Auseinandersetzung mit diesem Thema sowie der Begleitung durch Schüler, Eltern und Pädagogen im Mittelpunkt.

Die Teilnehmer vereinbarten, das Thema in ihren eigenen Bezugsgruppen und an ihren eigenen Schulen zeitnah aufzugreifen. Der Schulträger sagte zu, die Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtspopulismus in diesem Schuljahr noch einmal zu verstärken – in Form von Fortbildungen, Projekttagen und weiteren Vernetzungstreffen.

Foto: pixabay

 

zurück