11.02.2021

Online-Symposium: Konfessionelle Kooperation im RUfa 2.0

Online-Symposium: Konfessionelle Kooperation im RUfa 2.0Schülerinnen und Schüler begegnen katholischen Religionslehrkräften? Das ist an den öffentlichen Schulen in der Hansestadt bisher nicht selbstverständlich. Das Erzbistum Hamburg prüft deshalb in einem Modellversuch zur Konfessionellen Kooperation in heterogenen Lerngruppen, wie im weiterentwickelten „Religionsunterricht für alle“ (RUfa) das katholische Christentum authentisch abgebildet werden kann.

Mit dem Online-Symposium „Konfessionelle Kooperation im RUfa 2.0 – Symposium zum Modellversuch „Konfessionelle Kooperation im Fach Religion an den öffentlichen Schulen in Hamburg“ am Montag, 15. Februar 2021, von 11 bis 18 Uhr will die Abteilung Schule und Hochschule in Zusammenarbeit mit zahlreichen Expert_innen und Praktiker_innen eine mögliche politisch-strategische Zielrichtung des schulischen Religionsunterrichts aus unterschiedlichen Perspektiven aufzeigen.

Darüber hinaus soll das weiterentwickelte Format des Hamburger „Religionsunterrichts für alle“ (RUfa 2.0) differenziert betrachtet werden. Prof. Dr. Woppowa (Uni Paderborn) wird aus Sicht der Religionspädagogik Stellung beziehen. Insgesamt wird das Vorhaben also aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchtet: Nicht nur die innerkatholische Seite kommt zur Sprache. Wir hören auch Vertreter_innen der Nordkirche und der anderen Religionsgemeinschaften sowie unterschiedliche Beteiligte aus dem staatlichen Bereich. Ziel ist es, miteinander in den Austausch zu treten, so dass sich jede/r Teilnehmer_in am Ende selbst ein Bild über Strukturen und Hintergründe des Modellversuchs machen kann.

Freuen Sie sich auf einen spannenden Austausch!

Anmeldung an:
zurhorst@erzbistum-hamburg.de

Rückfragen an:
Friederike Mizdalski
Referat Religionspädagogik
mizdalski@erzbistum-hamburg.de
Telefon (0 40) 37 86 36 -62

zurück