06.05.2019

Missio-Feier: Beauftragung für 7 Religionslehrkräfte

Missio-Feier: Beauftragung für 7 Religionslehrkräfte

In der Vorabendmesse zum 3. Sonntag in der Osterzeit sendete Weihbischof Horst Eberlein im Mariendom sieben Religionslehrkräfte aus. In seiner Predigt gab er den Lehrerinnen und Lehrern die Frage mit: „Für wen gehst du?“.

Eberlein hatte die alte Geschichte des Rabbis Naftali erzählt, der sich durch diese Frage des Wächters irritieren ließ und sich deshalb weiter an diese Frage erinnern lassen wollte.

Als die Missio-Kandidatinnen und -kandidaten vorher im kleinen Kreise mit dem Weihbischof ins Gespräch gekommen waren, brachte es ein junger Lehrer auf den Punkt, indem er sagte: Er wolle im Religionsunterricht den „Glauben schwingen lassen“. Mit welchen Herausforderungen das verbunden sei, hänge aber von Schulart und Lerngruppe ab.

Das Referat Religionspädagogik der Abteilung Schule & Hochschule hatte die Gruppe der Religionslehrkräfte eingeladen, sich im Laufe des Tages kennenzulernen und sich vertieft mit ihrer Rolle und Aufgabe als Religionslehrkraft auseinanderzusetzen.

Schul-Abteilungsleiter Dr. Christopher Haep sprach den aus allen drei Bistumsregionen angereisten Religionslehrkräften, die sowohl an staatlichen Schulen als auch an den katholischen Schulen im Erzbistum Hamburg unterrichten, seinen besonderen Dank und seine Wertschätzung dafür aus, gerade in einer immer säkularer werdenden Welt das Fach Katholische Religion gewählt zu haben.

Er sicherte allen von Bistumsseite Unterstützung bei ihrer Aufgabe zu, die über das Referat mit den Standortleitungen in den drei Regionen Hamburg, Mecklenburg und Schleswig-Holstein gegeben sei.

 

Bild: Weihbischof Horst Eberlein nahm sich Zeit für das persönliche Gespräch mit den Religionslehrkräften und Standortleiterinnen.

zurück