11.12.2018

„Lasst Euch immer wieder neu entflammen!“

Erzbischof Stefan Heße feiert Gottesdienst mit 350 angehenden Abiturienten / Austausch beim Frühstück. Wunderbare Tradition auf dem Weg zum „Finale“: Mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Hauptkirche St. Petri und einem anschließenden Frühstück im Hofbräuhaus starteten die mehr als 350 angehenden Abiturienten der katholischen Gymnasien und Stadtteilschulen in Hamburg jetzt mit ihren Tutoren und Erzbischof Stefan Heße in die „heiße Phase“ der Vorbereitung zum Abitur.

Erzbischof Heße ermutigte die Jugendlichen in seiner Predigt zum Einsatz für andere – und für den eigenen Glauben. „Leben geht nicht, ohne dass ich selbst investiere, etwas gebe, ja, mich verzehre“, sagte Heße. Manchmal sei es hilfreich, wenn es Unterstützung von Freunden und Familienmitgliedern gebe, damit das Licht des Glaubens nicht verlösche. Und jeder einzelne könne auch selbst eine Art Windschutz für die Flamme eines anderen sein. „Das Licht der Kerze ist doch ein wunderbares Symbol für unseren Glauben und für unser Leben: Wir müssen es schützen und hin und wieder brauchen wir andere, die uns helfen, damit es nicht ausgeht“, erklärte der Erzbischof und ergänzte: „Lasst Euch immer wieder neu entflammen von dem, der von sich sagt `Ich bin das Licht der Welt`. Von dem, dessen Licht bis heute nicht erloschen ist.“

Dr. Christopher Haep, Abteilungsleiter Schule und Hochschule, ermutigte die angehenden Abiturienten aus allen Hamburger Stadtteilen, die Welt mit zu gestalten und zu verändern. „Hinterlassen Sie Spuren und setzen Sie Zeichen – nicht erst später nach der Ausbildung oder dem Studium, sondern hier und jetzt!“, so Haep. Chor, Orchester und Solisten der Sankt-Ansgar-Schule sorgten für einen stimmungs- und klangvollen Rahmen des Gottesdienstes. Anschließend warteten im Hofbräuhaus am Speersort gedeckte Tische auf die angehendenAbiturienten des Niels-Stensen-Gymnasiums, der Sankt-Ansgar-Schule, der Sophie-Barat-Schule, der Katholischen Schule Harburg, der Katholischen Bonifatiusschule sowie der Katholischen Schule Neugraben. Denn nicht nur der gemeinsame Gottesdienst, auch das anschließende Frühstück und der Austausch aller Schüler und Tutoren gehören zum festen Bestandteil der Tradition.

Bild: Erzbischof Stefan Heße im Gespräch mit den angehenden Abiturientinnen des Niels-Stensen-Gymnasiums Charlotte, Maja, Nathalie und Annika (v.l.) Foto: Christoph Schommer

zurück