Kultur ABC – Von Arien bis Zwischentöne

Kultur ABC - Von Arien bis Zwischentöne

 

A wie Arie:

kunstvoller Sologesang in Oper, Oratorium und Kantate. Vermittelt werden Gefühle und Stimmungen. In unseren Musiktheater-Projekten ist jeder/jede Solist/in, wird individuell gefördert und Teil einer großen Aufführung, die mitunter von bis zu 300 Schüler_innen und professionellen Künstler_innen gestaltet wird. Und damit die Kids hören, fühlen lernen, was die Arie so alles kann, gehen wir natürlich auch regelmäßig in die Oper.

B wie Bildende Kunst:

Baukunst, Bildhauerei, Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie – wenn es um diese Künste geht, dann arbeitet das Kulturforum21 unserer katholischen Schulen supergern, schon sehr lange und erfolgreich vor allem mit den Deichtorhallen Hamburg zusammen. Und da gehört dann beispielsweise auch die Videokunst mit dazu, wie bei der wahnsinnig tollen Bill Viola-Schau. Und weil die so toll war, haben wir für unseren Beitrag auch gleich einen Preis des Bundesjugendministeriums und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung gewonnen … und durften mit Bill Viola himself sprechen. Geht noch mehr?

C wie … colere:

Colere – das Verb, auf das das Wort Kultur zurückgeht. Es bedeutet “bewahren, schützen, pflegen”. Zunächst bezogen auf den Landbau wird es von Cicero (einem der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike) auf das Geistige übertragen, das Überlebensrelevante der Sorge hervorhebend. Kultur(en), das sind keine festen Substanzen, sondern Prozesse, an denen jede und jeder teilhat. Und so ermutigen wir mit unserem Kulturforum21 alle Schüler_innen unserer Schulen, sich als kulturelle Akteur_innen einzubringen – und durchzusetzen.

D wie … Dramatik:

Dramatik ist neben Epik und Lyrik eine der drei grundlegenden literarischen Gattungen. Dramen freilich gehören auf die Bühne. Und in welcher Vielfalt sie dort statt finden können, das erproben wir in immer neuen Formationen und unterschiedlichen Zusammensetzungen, schul- und jahrgangsübergreifend. Wir tun dies mit Regisseur_innen und Künstler_innen und sehr gern und immer wieder mit „unserem“ Thalia Theater, mit dem wir nun schon in die achte Spielzeit gehen. Unsere Schüler_innen wirken on stage oder auch backstage – bspw. bei Ton und Licht, im Workshop-Format oder sogar in der ganz großen Inszenierung. Aus den Spielplänen der Theater wählen sie eigenständig aus und können kostenfrei die Aufführungen besuchen. Mittlerweile sind schon kleine Karrieren gestartet. Und, ja, wir sind mächtig stolz auf die Präsenz unserer Schüler_innen bei den Theaterereignissen unserer Stadt.