22.11.2019

Katholische Elternschaft im Erzbistum Hamburg gegründet

Katholische Elternschaft im Erzbistum Hamburg gegründet

Im Erzbistum Hamburg hat sich erstmals ein Diözesanverband der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED) gegründet.

Anlass sei u.a. die kontroverse Diskussion über die Rolle der Religion in der Gesellschaft, hieß es bei der Gründungsfeier in Hamburg. Der Verband will die Anliegen von Eltern mit Kindern an katholischen und staatlichen Schulen im gesamten Erzbistum unterstützen.

In seinem Grußwort dankte Generalvikar Ansgar Thim der neuen Vorsitzenden Magdalena Reusch und ihrem Team für ihr Gründungs-Engagement. „Diese Art von Lobbyismus tut uns als Kirche und uns als Gesellschaft nicht nur gut. Sie ist dringend notwendig, wenn es um die Gestaltung eines sozialen, menschenfreundlichen, wertorientierten Bildungswesens geht. Und diese Wertorientierung ist bei Ihnen klar definiert: Sie basiert auf dem christlichen Menschenbild“, erklärte Thim.

Mit Blick auf die staatlichen Schulen ergänzte Hamburgs Generalvikar: „Es ist wichtig, dass wir hier neu und ganz grundlegend Fuß fassen. Es darf nicht sein, dass die Schülerinnen und Schüler an den über 400 staatlichen Schulen in der Hansestadt beim katholischen Religionsunterricht fast gänzlich außen vor bleiben. Und deswegen ist es richtig, dass wir hier mit der Nordkirche und der Behörde im Gespräch sind, um einen Neustart mit Blick auf einen trägerpluralen Religionsunterricht zu versuchen“.

Dr. Christopher Haep, Abteilungsleiter Schule und Hochschule, warb für einen engen Austausch zwischen Erzbischöflicher Verwaltung und neuem Diözesanverband. „Bei der Vielfalt der Themen und komplexen Lagen in den drei Bundesländern ist eine enge Verdrahtung und ein gutes Miteinander auf Diözesanebene unbedingt notwendig“, so Haep.

Die Katholische Elternschaft Deutschlands (KED) wurde 1954 in Würzburg gegründet und versteht sich als Zusammenschluss und politische Interessenvertretung katholischer Eltern und Interessierter. Im Zentrum der Arbeit stehen Bildungseinrichtungen in katholischer und öffentlicher Trägerschaft, von Kindergärten bis zu Schulen.

 


Bild (Markus Kremser), v.l.n.r.: Dietrich Wersich (Erster Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft), KED-Diözesanvorsitzende Magdalena Reusch, KED-Bundesvorsitzende Marie-Theres Kastner, Dr. Christopher Haep (Abteilungsleiter Schule und Hochschule), Generalvikar Ansgar Thim

zurück