18.06.2018

Junge Theatermacher aus Altona

Es ist ein Theaterfestival von Kindern für Kinder: Mit „Theater macht Schule“ bekommen Klassen den Raum, ihre eigenen Inszenierungen auf einer professionellen Bühne zu zeigen. Und das wollten sich die Grundschüler der Katholischen Schule Altona mit ihrem „Regisseur“ Philipp Lorenzo Odermatt auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen.

Junge Theatermacher aus Altona

Die jungen Theatermacher zeigten sich beim Festival in den vergangenen Tagen gegenseitig ihre Produktionen und kamen miteinander ins Gespräch. Das Festival versteht sich als „Schaufenster“ für eine besondere Auswahl an szenischen Ergebnissen, die im Theaterunterricht entstanden sind. Der Fachverband Theater in Schulen Hamburg e.V. veranstaltet das Festival in Kooperation mit der Behörde für Schule und Berufsbildung und den Hamburger Theatern. Das Festival für die Grundschulen fand in diesem Jahr wieder in Kooperation mit dem Thalia in der Gaußstraße statt.

Junge Theatermacher aus Altona

Mit zwei Beiträgen der Klassen 3a und 4b überzeugte die Katholische Grundschule Altona. Die Viertklässler thematisierten die Neuankunft einer Schülerin in einer Klasse, an der fast alle etwas auszusetzen hatten. Doch ein selbstsicheres Auftreten der Hauptfigur ließ die Sprüche und die bösen Blicke an einer starken Schulter abblitzen…

 

zurück