07.11.2019

Im Gespräch: Erzbischof Heße trifft Schülervertreter aus Hamburg und Mecklenburg

Im Gespräch: Erzbischof Heße trifft Schülervertreter aus Hamburg und Mecklenburg

Aktuelle Entwicklungen gemeinsam in den Blick nehmen, übergeordnete Fragen direkt mit der Bistumsleitung klären und zentrale Anliegen der Schülerschaft aus den verschiedenen Landesteilen erfahren – das ist der Sinn des jährlichen Treffens von Erzbischof Dr. Stefan Heße und Abteilungsleiter Dr. Christopher Haep mit den Sprecherinnen und Sprechern der Schülervertretungen aus Hamburg, Schwerin und Rostock (die in diesem Jahr nicht dabei sein konnten).

Erzbischof Heße informierte die Jugendlichen über den aktuellen Stand des Erneuerungsprozesses, erläuterte die vorgesehene Schulentwicklungsplanung mit Investitionen von mehr als 100 Millionen Euro, stellte sich kritischen Fragen zur geplanten Schulgeldanpassung – und ließ sich an die dringend gewünschte Schulhofvergrößerung und den Turnhallenbau in Schwerin erinnern. Denn auch dazu sind Gespräche ja da …

 

(Foto: Christian Wode, v.r.n.l.).: Erzbischof Dr. Stefan Heße, Theresia Crone (Niels-Stensen-Schule Schwerin) und Lotta Schwelgengräber (Niels-Stensen-Schule Schwerin), Izabella Marczuk (Sankt-Ansgar-Schule), Nikita Pabiler (Katholische Schule St. Paulus) und Anna Plange (Katholische Schule Harburg), Johannes Lang (Niels-Stensen-Schule Schwerin) sowie Dr. Christopher Haep, Leiter Abteilung Schule und Hochschule.

 

zurück