21.08.2017

„Gold-Handy-Wochen“: Her mit den Altgeräten!

"Gold-Handy-Wochen": Her mit den Altgeräten!Ein riesiger Goldschatz mit einem Wert von mehreren Milliarden Euro liegt tief versteckt in den Handys dieser Welt. Denn Smartphones funktionieren nur mit wertvollen Mineralien wie Gold und Coltan. Alleine in Deutschland verstauben rund 100 Millionen alter Mobiltelefone. Hamburgs katholische Schulen beteiligen sich daher an der Initiative „Woche der Gold-Handys“ des Katholischen Hilfswerks missio.

Vom 4. bis zum 15. September 2017 sammeln Schülerinnen und Schüler aller 21 katholischen Schulen in Sammelboxen an ihren Standorten alte Handys, um damit Gutes zu tun. Denn sie sind Gold wert: 41 Handys enthalten bspw. so viel Edelmetall wie eine ganze Tonne Golderz. Mit dem Geld werden Traumazentren für Überlebende des Bürgerkrieges in der Demokratischen Republik Kongo unterstützt. Menschen, die auch aufgrund der tobenden Rohstoffkriege aus ihrer angestammten Heimat vertrieben und alles verloren haben.

Zum Abschluss der Aktionswochen kommen Vertreter aller Schulen am Freitag, 15. September um 11 Uhr auf dem Schulhof der Domschule St. Marien (St. Georg) zusammen, um alle Althandys in einer Plexiglas-Kiste zu lagern.

Kooperationspartner dieser beiden Aktionswochen sind die Missio-Diözesanstelle, die Umweltbeauftragte des Erzbistums Hamburg, die katholischen Schulen in der Hansestadt und das schulübergreifende Querschnittprojekt GeoSystemErde.

Infos:
Missio-Diözesanreferent Dr. Michael Becker
Mail: becker@erzbistum-hamburg.de

 

(Foto: pixabay.de)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Tumblr
zurück