02.11.2021

Gemeinsame Konferenz der Schulabteilungen der Erzbistümer Hamburg und Berlin

Gemeinsame Konferenz der Schulabteilungen der Erzbistümer Hamburg und Berlin
Austausch stärken, Erfahrungen teilen und grundlegende Zukunftsaufgaben in den Blick nehmen – das waren die Ziele der gemeinsamen Konferenz der Schulabteilungen der Erzbistümer Hamburg und Berlin, die jetzt im St.-Ansgar-Haus stattfand.

Prof. Dr. Birgit Hoyer, Abteilungsleiterin Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat Berlin, und Dr. Christopher Haep, Leiter Abteilung Schule und Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat Hamburg, erörterten mit ihren Referatsleitungen, Fachreferent_innen und Schulrät_innen u.a. die Entwicklung und die Zielperspektiven des Religionsunterrichtes in Mecklenburg-Vorpommern und stellten Überlegungen für ein Zusammenrücken der Verwaltung in einer gemeinsamen operativen Stelle in Schwerin an.

Der Austausch über die Entwicklung der digitalisierten Bildung und der notwendigen Erweiterung des pädagogischen Kompetenzportfolios soll in einem gemeinsamen Zielbild münden, das nun von einer Arbeitsgemeinschaft auf den Weg gebracht wird. Im Bereich der inneren Schulentwicklung blickten die Konferenzteilnehmer_innen zudem auf die Personalgewinnung und die Weiterentwicklung zielgenauer Qualifizierungsangebote für Lehrkräfte.

„Wir schätzen diesen wichtigen Austausch mit unseren Berliner Kolleginnen und Kollegen, aus dem sehr konkrete Initiativen und gemeinsamen Arbeitsaufträge erwachsen sind“, blickte Dr. Christopher Haep auf die Tagung zurück.

zurück