01.02.2022

Einen guten Start, Generalvikar Sascha-Philipp Geißler!

Einen guten Start, Generalvikar Sascha-Philipp Geißler!

Heute tritt der Pallottinerpater Sascha-Philipp Geißler (45) sein neues Amt als Generalvikar des Erzbistums Hamburg an. Das Team der Abteilung Schule und Hochschule gratuliert dem Nachfolger von Ansgar Thim sehr herzlich – und wünscht einen guten Start in turbulenter Zeit.

Geißler sieht die Aufgabe der Kirche darin, „Menschen in ihren Lebensumfeldern“ aufzusuchen, von ihnen zu lernen – und nicht zu warten „bis sie in die Pfarrkirche kommen“. Mit Blick auf die Neuordnung der Pastoralen Räume betont der Ordensmann die zukünftige Bedeutung verschiedener Zentren kirchlichen Lebens – und damit u.a. der katholischen Schulstandorte. „Da sind Zentren, wo Gottesdienst gefeiert wird. Und da gibt es Lern- und Praxisorte des Glaubens, Kindergärten und Schulen“, hebt Geißler hervor.

Sascha-Philipp Geißler wurde 1976 in Krombach (Siegerland) geboren. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und dem Abitur trat er 1998 in den Pallottinerorden ein. Er studierte Philosophie und Theologie und wurde 2006 zum Priester geweiht. Von 2011 bis 2020 war er Wallfahrtsdirektor im bayrischen Friedberg, seit 2020 leitete er die Pfarrei Seliger Johannes Prassek in Hamburg.

 

zurück