02.04.2019

Eine Seekiste voller Bücher für die Domschüler

Kultur-Aktion „Leinen los!“ der katholischen Schulen fördert Leseerlebnisse und Schülerkontakte.

Der kleine Drache Kokosnuss liegt noch in der hölzernen Seekiste, die in der Mitte des Raumes steht. Gespannt warten die Drittklässler der Domschule St. Marien im Schneidersitz auf ihn und die vielen weiteren Fabelwesen, Prinzessinnen und Superhelden, die noch von Holzwolle umgeben und von Schlössern vor dem Zugriff gesichert sind.

Eine Seekiste voller Bücher für die Domschüler

Franziska Zoubek (Katholische Schule Altona) verteilt die Bücher an Domschüler.

„Wer von Euch will die Kiste jetzt öffnen?“, fragt Franziska Zoubek, Klassenlehrerin der Katholischen Schule Altona, in die Runde. „Ich“ schallt es ihr zigfach entgegen. Gemeinsam mit ihren Grundschülern hat sie die Kiste gepackt und nach St. Georg zur Domschule gebracht.

Eine Seekiste voller Bücher für die Domschüler

Domschul-Leiterin Majon Karg mit Schülern der Domschule St. Marien und der Katholischen Schule Altona.

Viele Tage haben sich ihre Schülerinnen und Schüler auf diesen Moment vorbereitet, haben lustige, spannende und auch traurige Bücher gelesen, um für ihre Altersgenossen die absoluten Lieblingsbücher auszusuchen. Und die Domschüler lassen sich nicht lange bitten, springen auf, lösen die Schlösser, klappen die Holzwände zur Seite und angeln sich im Nu eines der 28 Kinderbücher aus dem Innern der Holzkiste.

Dazu gibt es noch einen ausgefüllten Fragebogen, den die Altonaer Kinder ihren Altersgenossen überreichen. Er informiert über die wichtigsten Inhalte des Buches, über Lieblingsfiguren und spannende Textstellen. Und er gibt Auskunft über das Leben und die Leidenschaften des Schenkenden.

Eine Seekiste voller Bücher für die Domschüler

vlnr: Laria (8) und Yasmin (8).

Yasmin zeigt Laria ihr Lieblingsbuch. Die beiden Mädchen hocken auf dem Boden, verfolgen die Abenteuer eines kleinen Drachen bei seiner Reise zu den Dinosauriern – und kichern leise über das neugierige Stachelschwein Mathilda. „Du wirst sehen: Das ist total spannend“, motiviert Yasmin Laria zum Lesen. Und die nickt eifrig beim Durchblättern des Kinderbuches.

Überzeugt werden muss die Achtjährige nicht mehr. Leseunlust bei Kindern? Von wegen. „Das Lesen kommt gerade wieder“, bestätigt Domschul-Leiterin Majon Karg ihre Erfahrungen aus dem schulischen Alltag.

Eine Seekiste voller Bücher für die Domschüler

Kinder der Domschule St. Marien und der Katholischen Schule Altona mit ihrer Seekiste.

„Und diese Aktion hilft dabei. Sie ist wirklich toll und mit wenig Aufwand durchzuführen“, lobt Karg das seit zwei Jahren laufende Literaturvermittlungsprogramms „Leinen los!“, eine Gemeinschaftsinitiative der 21 katholischen Schulen im Stadtgebiet, des Kulturforum21 sowie der Katholischen Akademie. Die Idee: Klassen aus dem Grund­schulbereich sowie aus den weiterführenden Schulen befüllen hölzerne Seekisten mit ihren Lieblingsbüchern und bringen diese persönlich an andere Schulstandorte. Dort werden die Bücher gelesen, rezensiert und als Impulse für eigene Aktionsideen ge­nutzt.

Und natürlich packen die Schüler neue Kisten, die dann ebenfalls auf die Reise gehen. In den kommenden Wochen wird also wieder eine Seekiste gepackt und von einer Schule zur nächsten gebracht – diesmal von St. Georg nach Neugraben. Leinen los!

zurück