02.02.2021

Digitales Songwriting in Pandemie-Zeiten

Digitales Songwriting in Pandemie-Zeiten

Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 12 Jahren entwickeln derzeit mit Hilfe professioneller Songwriter und Regisseure in Videochat-Sessions ihre eigenen Songs. Dabei geht´s um die persönlichen Herausforderungen in der Pandemiezeit, um Freundschaft und Alltagssorgen. Mit dabei sind Kinder der Katholischen Schule St. Marien Eulenstraße in Altona sowie der Katholischen Schule St. Joseph in Wandsbek.

JEM – Junges Ensemble Musiktheater des Kulturforum21, so der Name des Projektes, das in Corona-Zeiten auf Präsenzveranstaltungen verzichten muss. Bei JEM sind Kinder und Jugendliche die Künstler, Darsteller, Autoren, Komponisten und auch Dramaturg ihres eigenen Musiktheaters.

Neben den wöchentlichen szenischen Proben, Warmups, Gesangsübungen und Schreibworkshops – die vor den coronabedingten Einschränkungen stattfanden – entstanden zuletzt eine Vielzahl von Songs per Videochat.

Begleitet und gecoacht werden alle JEM-Mitwirkenden vom Singer/Song-Writer Tonio Geugelin, den RegisseurInnen Theresa von Halle und Alexander Radulescu sowie der Pädagogin Kirsten Jessen.

Und hier ein paar Songs zum Anhören auf soundcloud.com

Die Idee von JEM ist es, sich als Ensemble und Team in den nächsten Jahren an den katholischen Schulen mehr und mehr zu festigen, zu erweitern und zu etablieren und noch mehr Kinder und Jugendliche für ein eigenes Musiktheater zu begeistern. Die jungen Künstlerinnen und Künstler erlernen das selbständige Proben, Spielen, Singen, Komponieren und Inszenieren.

zurück