08.11.2021

Bis zu 95% aller Schul-Beschäftigten geimpft!

Dr. Christopher Haep, Leiter Abteilung Schule und Hochschule, zur aktuellen Pandemielage an den katholischen Schulen:

“Mit Sorge beobachten wir in den letzten Wochen die steigenden Inzidenzen in vielen Regionen Deutschlands, auch in Hamburg. Das macht sich auch an unseren katholischen Schulen bemerkbar. Es bleibt weiterhin unverzichtbar, die Regelungen des Muster-Corona-Hygieneplans umzusetzen, in der Anwendung der AHA-Regeln konsequent zu sein (Abstand halten! Hygienemaßnahmen beachten! Alltagsmaske tragen!) und die mehrfach in der Woche angesetzten schulischen Tests durchzuführen. Außerdem ist die Erhöhung der Impfquote das zentrale Anliegen – dafür werbe ich weiterhin mit Nachdruck.

Die in den nächsten Tagen in den Schulen zum Einsatz zu bringenden Luftfiltergeräte werden die Situation unterstützen, ersetzen aber nicht das weiterhin notwendige regelmäßige Lüften. Wir müssen weiterhin alles dafür tun, das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten und die Pandemie zu bekämpfen, gerade jetzt in der wieder kälter werdenden Jahreszeit. Und wir wollen alles dafür tun, damit Schulen nicht wieder geschlossen werden müssen.

Eine positive Nachricht: Nach stichprobenartigen Erhebungen können wir davon ausgehen, dass 90-95% der Schulbeschäftigten geimpft sind. Das ist ein sehr hoher Wert. Ebenfalls nach stichprobenartigen Erhebungen gehen wir davon aus, dass derzeit etwa jeder zweite bis dritte Schüler bzw. jede zweite bis dritte Schülerin ab 12 Jahren geimpft ist, entweder über den eigenen Haus- oder Kinderarzt, ein Impfzentrum oder auch über unser freiwilliges Impfangebot, das durch ein Ärzteteam an unseren katholischen Schulen gemacht worden ist.

Darüber bin ich froh. Wir beobachten die Lage weiterhin aufmerksam. Für die gemeinsam Anstrengung zur Bekämpfung der Pandemie bin ich allen in den Schulen Beteiligten sehr, sehr dankbar!”

zurück