17.08.2019

Am 20. August geht es weiter!

Stadtweiter Solidaritätslauf der katholischen Schulen für die Katholische Schule Harburg und Katholische Sophienschule

Stadtweiter Solidaritätslauf der katholischen Schulen für die Katholische Schule Harburg und Katholische Sophienschule

Die Gesamtelternvertretung der katholischen Schulen in der Hansestadt initiiert einen stadtweiten Solidaritätslauf für den Erhalt der Katholischen Sophienschule in Barmbek sowie der Katholischen Schule Harburg. Die zentrale Veranstaltung, an der insgesamt 9 der 21 katholischen Schulen teilnehmen, findet am Dienstag, 20. August, von 9 – 15 Uhr auf der Jahnkampfbahn im Stadtpark statt. Sie ist zugleich Auftakt für eine ganze Reihe weiterer Spendenläufe und Aktionen vor Ort an den unterschiedlichen Schulstandorten. Das Ziel: gemeinsam ein sichtbares Zeichen der Solidarität setzen für den Erhalt und die Weiterentwicklung der beiden Schulstandorte in Harburg und Barmbek.

Auf der Jahn-Kampfbahn laufen die Sankt-Ansgar-Schule, die Sophie-Barat-Schule, das Niels-Stensen-Gymnasium, die Katholische Sophienschule, die Katholische Schule St. Antonius, die Franz-von-Assisi-Schule, die Katholische Schule Farmsen, die Katholische Schule St. Joseph Wandsbek und die Katholische Schule Harburg.

An und um den eigenen Schulstandort laufen die Katholische Schule Hochallee (Montag, 19. August 2019: Engelsfigur-Aktion auf dem Schulhof), die Katholische Schule St. Paulus (Donnerstag, 22. August 2019), die Katholische Schule Farmsen (Donnerstag, 22. August 2019), die Katholische Schule Blankenese (Donnerstag/Freitag 22. und 23. August 2019), die Katholische Schule St. Bonifatius am Weiher (Freitag, 23. August 2019), die Katholische Schule Neugraben (Freitag, 13. September 2019 während des Schulfestes) sowie die Katholische Schule Altona (Termin auf Anfrage) und die Katholische Schule Hammer Kirche (Termin auf Anfrage).

Ansprechpartnerin der Gesamtelternvertretung für den Solidaritätslauf:
Magdalena Reusch, magdalena.reusch@t-online.de

zurück