14.01.2020

6./7. Februar: Kinder und Jugendliche laden ein zur „Konferenz der ungehörten Stimmen“

6./7. Februar: Kinder und Jugendliche laden ein zur „Konferenz der ungehörten Stimmen“

Leise Stimmen, marginale Stimmen oder missachtete Stimmen: Junge Botschafter der Katholischen Schule St. Marien Eulenstraße, der Katholischen Schule Harburg sowie der Schule Divino Nino Jesús (Eldorado / Iguazù, Argentinien) laden im Rahmen der diesjährigen St. Ansgar-Woche des Erzbistums Hamburg zu einer musiktheatralen Konferenz der besonderen Art, um Stimmen zu veröffentlichen, die nicht gehört werden.

Aus Natur und Umwelt, fernen Ländern, von Tieren und Menschen. Die Kinder und Jugendlichen sind dabei nicht nur Gastgeber der Konferenz. Sie haben selbst ausgewählt, welche Stimmen ihnen für das Zusammenleben und für diese Welt wichtig erscheinen – und hörbar gemacht werden sollen.

Das Musiktheater-Projekt ARCHE ist eine außergewöhnliche Produktion des Kulturforum21 der Schulen im Erzbistum Hamburg; gefördert durch die Claussen-Simon-Stiftung. Die Regie verantwortet Theresa von Halle.

Die Aufführungen sind am Donnerstag, 6. Februar 2020, und Freitag, 7. Februar 2020, jeweils um 19 Uhr im St. Marien-Dom. Der Eintritt ist frei.

 

» Flyer ARCHE “Konferenz der ungehörten Stimmen”

zurück